insights
Lesezeit 5 Min.

Mehr als nur ein Logo: Mit Markenkonsistenz zum digitalen Erfolg

Die digitale Welt ist schnelllebig. Für den ersten Eindruck ist ein einheitliches Branding über alle Kanäle hinweg daher besonders wichtig. Als Digitalagentur unterstützen wir täglich Unternehmen dabei, ihre digitale Markenpräsenz zu etablieren und zu pflegen. Wir erklären, warum konsistentes Branding für digitalen Erfolg unerlässlich ist – und zeigen dir ein Beispiel aus unserer Praxis.

Markenkonsistenz, was ist das?

Apple, Nike, Coca-Cola oder Starbucks – all diese Marken sind Menschen nicht nur durch ihre Bekanntheit ein Begriff. Nein, sie schaffen noch etwas anderes. Wo auch immer Kund*innen auf die Marken treffen, egal ob über Website, App, Social Media, Plakatwerbung oder digitale Banner – sie wissen auf einen Blick, wer zu ihnen spricht. Wie sie das schaffen? Mit Markenkonsistenz.

Als Marke konsistent zu sein, bedeutet verlässlich zu sein. Welche Botschaften die Marke sendet, wie sie klingt und aussieht, spiegelt sich in jedem Inhalt wider. Für dich bedeutet das: Du präsentierst dein Unternehmen - und deine Werte - auf allen Marketingkanälen gleich. Kund*innen, bestehende und potenzielle neue, erhalten so ein einheitliches Bild und konsistente Botschaften. Und das bleibt in den Köpfen der Menschen hängen.

Kund*innen erwarten konsistentes Markenerlebnis

Markenkonsistenz ist heute kein nice-to-have mehr. Die Softwarefirma Marq hat über 400 Unternehmen befragt, um die Auswirkungen und den Wert von Markenkonsistenz besser zu verstehen. 60 Prozent der Marken geben an: Eine starke, konsistente Marke ist bei der Interaktion mit bestehenden und Gewinnung von neuen Kund*innen wichtig.

Und: Laut Google erwarten 62 Prozent der Verbraucher*innen von Marken, ein konsistentes Erlebnis abzuliefern. Nur 42 Prozent denken, dass Marken das wirklich tun. Ups. Aber wer sich darum bemüht, tut auch etwas für den Geldbeutel: Durchschnittlich lässt sich der Umsatz um 10-20 Prozent steigern, wenn eine Marke konsistent präsentiert wird.  Die Vorteile gehen aber noch viel weiter.

Die Vorteile eines konsistenten Brandings

1. Steigere deine Wiedererkennbarkeit

Das Fundament eines starken Brandings liegt in seiner Wiedererkennbarkeit. Kund*innen interagieren täglich mit einer Flut von Informationen und Marken. Ein konsistentes Branding durch einheitliche Farbschemata, Logo-Verwendung, Schriftarten und Tone-of-Voice hilft deiner Zielgruppe, deine Marke in einem Meer von Wettbewerber*innen schnell zu identifizieren. Wiedererkennung ist der erste Schritt, um im Gedächtnis der User*innen einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

2. Schaffe mit Konsistenz Vertrauen

Vertrauen ist das Rückgrat jeder Kundenbeziehung – und Markenkonsistenz fördert dieses Vertrauen. Das bedeutet heute nicht nur, menschlich zu handeln, transparent zu arbeiten und qualitativ hochwertige Produkte zu schaffen. Es bedeutet eben auch, verlässlich zu sein – also: konsistent. Wenn Kund*innen über verschiedene digitale Kanäle hinweg eine einheitliche Markenerfahrung erleben, steigert dies ihr Vertrauen in die Qualität und Zuverlässigkeit deiner Produkte oder Dienstleistungen. Dazu gibt es auch Zahlen:

  • 88 Prozent der Kund*innen, die einer Marke vertrauen, kaufen laut Deloitte nochmal bei dieser. Und: Vertrauenswürdige Unternehmen übertreffen ihre Konkurrenz in Bezug auf den Marktwert um bis zu 400 Prozent.
  • Im Edelman Trust Barometer gaben 71 Prozent der Befragten an, dass es mehr als früher wichtig ist, der Marke zu vertrauen, von der man Produkte kauft. Für die Generation Z ist Markenvertrauen sogar am wichtigsten. 
  • 67 Prozent bleiben einer Marke tendenziell treu und bewerben diese, wenn sie ihr vertrauen.

Du siehst: In der digitalen Welt wird die Echtheit und Ehrlichkeit einer Marke häufiger hinterfragt. Gerade hier kann ein einheitliches Branding als Vertrauenssignal dienen, damit sich Kund*innen für deine Marke entscheiden.

3. Hebe dich vom Wettbewerb ab

Der Wettbewerb im digitalen Umfeld ist groß. Ein konsistentes Branding bietet dir eine Plattform, dich abzuheben und von der Konkurrenz zu differenzieren. Durch ein unverwechselbares Branding-Design und eine einheitliche Markenkommunikation kannst du dich von deinen Mitbewerber*innen abheben – und damit eine einzigartige Markenidentität etablieren. Dies hilft nicht nur bei der Kundenbindung. Auch neue  Kund*innen werden angezogen, indem es die Einzigartigkeit deiner Marke betont.

4. Mache dein Marketing effizienter

Ein einheitliches Branding vereinfacht deine Marketingbemühungen. Mit einem klar definierten Branding-Kit, das Richtlinien für die Verwendung von Logos, Farben und Schriftarten enthält, können Marketingmaterialien effizienter erstellt werden. Das spart nicht nur wertvolle Zeit; es sorgt auch dafür, dass alle Kommunikationsmittel einheitlich sind und deine Markenbotschaft verstärken – egal ob auf Social Media, deiner Webseite oder in digitalen Anzeigen. Diese Effizienz führt zu einer stärkeren Markenkohärenz und verbessert das Gesamtergebnis deiner Marketingstrategien.

Wie du Markenkonsistenz erreichst

Die Vorteile sind klar. Doch wie kommst du dorthin? Die gute Nachricht: Du startest nicht von null. In den meisten Unternehmen liegt viel Material herum – Logos, Farben, Design-Vorgaben, vielleicht sogar eine Tonalität. Du musst das alles nur in eine strukturierte Form bringen; und dafür sorgen, dass jede*r Mitarbeitende die Markenkonsistenz im Alltag mitdenkt. Häufig ist das nicht der Fall. 77 Prozent der Firmen geben laut Marq an, dass häufig Materialien erstellt werden, die nicht den Markenrichtlinien entsprechen. Das geht besser.

In 5 Schritten zur Markenkonsistenz

  • 1. Definiere deine Zielgruppe: Für sie gestaltest du schließlich die Marke. Lege Personas mit Eigenschaften fest. Zum Beispiel: Alter, Standort, Einkommen, Beruf, Familienstand, Lieblingsorte, Kaufverhalten usw. Halte sie in strukturierter und verständlicher Form fest.
  • 2. Lege Markenrichtlinien (auch Branding Guidelines genannt) für dein Unternehmen fest. Sie setzen den Rahmen für die Kommunikation. Dazu gehören die Tonalität der Marke, Farben, Schriftarten, Icons, Fotos, Logo – und feste Regeln, wie sie verwendet (oder nicht verwendet) werden sollen.
  • 3. Bringe deine Teams auf einen Nenner: Stelle die Markenrichtlinien allen Team-Verantwortlichen vor und motiviere sie, die Richtlinien fest in den Alltag einfließen zu lassen. Hier ist es erstmal egal, ob das die Marketing-Abteilung, den Vertrieb, Einkauf oder die Buchhaltung betrifft.
  • 4. Stelle die nötigen Ressourcen bereit: Damit Marketingmaterialien konsistent bleiben, brauchen Mitarbeitende die nötigen Werkzeuge. Versorge sie deshalb mit allem, was sie brauchen: von Schriften über Logovariationen bis hin zu Grafiken, Farbpaletten und Stockfotos. Am besten zentral aufbereitet – zum Beispiel über eine Digital-Asset-Management-Software oder einen Corporate Identity Leitfaden, wie format h ihn benutzt.
  • 5. Etabliere Markenkonsistenz nachhaltig: Gut Ding will Weile haben. Damit deine Marken langfristig konsistent bleiben, motiviere deine Teams immer wieder, regelmäßig ihren Content auf Konsistenz zu überprüfen – bis sie zur DNA deiner Marken- und Unternehmenskultur werden.

Aus der Praxis: Konsistentes Branding bei »Mein Phileo«

Wir wollen hier nicht nur abstrakte Tipps geben. Schauen wir uns an, wie man ein konsistentes Branding aufbaut. Einer unserer Cases bietet sich dafür wunderbar an. Gemeinsam mit dem BKK Dachverband e.V. haben wir eine Vermarktungsstrategie für die Gesundbleib-Plattform »Mein Phileo« entwickelt. Das ist eine App, die Betriebskrankenkassen ihren Trägerunternehmen bereitstellen können. Mit der App informieren sie ihre Beschäftigten ganz einfach mit Artikel, Videos und Challenges rund um Gesundheitsthemen. Damit sollen Beschäftigte sensibilisiert und zum präventiven Handeln motiviert werden.

Schriftlogo schafft Wiederkennung

Der Typografiemix aus einer kursiven (emotional) und klaren Schrift betont die Positionierung der Marke und lässt sich problemlos auf allerlei Medien übertragen. Das Schriftlogo schafft damit Wiedererkennbarkeit am Markt. 

Verschiedene Farbwelten sind möglich

Jede Betriebskrankenkasse sieht anders aus. Entsprechend flexibel musste die Farbpalette gestaltet sein. Wir haben das Markenkonzept so ausgelegt, dass es in verschiedenen Farbwelten funktioniert – ohne die Marke zu schwächen.

BKK Mein Phileo Designkonzept und Typografie

Positive Bildsprache lädt emotional auf

Die positive Bildsprache zeigt glückliche Beschäftigte in unterschiedlichen Kontexten. In Kombination mit Slogans, die die Zielgruppe und ihr Wohlbefinden gezielt ansprechen, wird die Marke emotional aufgeladen. 

Drei verschiedene Werbeprints von Mein Phileo Markenkampagne in Bilderrahmen an gelber Wand

Tone-of-Voice zeigt die Persönlichkeit der Marke

Die Tonalität betont die stets Persönlichkeit der Marke. Die Wortwahl ist positiv, lösungsorientiert, bestärkend und betont die Einfachheit von »Mein Phileo«.

Medienkit, Vorlagen und Manual schaffen Konsistenz

Damit die Markenrichtlinien von den Betriebskrankenkassen auch klar ersichtlich sind, haben wir ihnen ein digitales Medienkit bereitgestellt. Dieses enthält Visuals wie Flyer, Plakate und Banner für verschiedene Medien und Kanäle – so aufbereitet, dass die Betriebskrankenkassen sie bequem übernehmen können.

Zudem entwickelten wir ein klares Manual mit Richtlinien für die Kommunikation von »Mein Phileo«. Darin definierten wir die wesentlichen Elemente der Marke. Dazu gehören etwa das Produkt-Logo, Farben, Typografie, Abstände, Bildstil, Tonalität, Icons und Grafiken. Aber auch: Dos and Don’ts.

Egal ob Website oder Plakate, Social Media Postings oder Dokumente – die Marke »Mein Phileo« zieht sich über Kanäle hinweg durch. Durch die Vorlagen gestalteten wir die Kommunikation der Plattform konsistent, wiedererkennbar sowie medien- und kanalübergreifend. Das hilft uns bis heute. Wenn unsere Designer*innen etwas für die Kundin gestalten, können sie einfach auf die Markenrichtlinien zugreifen. Egal, was umgesetzt werden soll – alles kommt aus einem Guss.

Fazit: Markenkonsistenz bildet das Rückgrat

Für deinen Geschäftserfolg ist die digitale Präsenz entscheidend. Markenkonsistenz ist daher kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit. Es bildet das Rückgrat deiner digitalen Aktivitäten und ist entscheidend für den Aufbau einer starken, wiedererkennbaren und vertrauenswürdigen Marke. Ein einheitliches Branding hilft dir, aus der Masse herauszustechen, eine tiefere Verbindung und Vertrauen zu deinen Kund*innen aufzubauen und letztendlich: digital erfolgreich zu sein.

Und jetzt?

Als dein Partner im digitalen Erfolg ist es unser Ziel, dich bei der Schaffung und Pflege eines konsistenten Brandings zu unterstützen, das nicht nur auffällt, sondern auch nachhaltig zum Wachstum deines Unternehmens beiträgt.

Bereit, dein Branding auf das nächste Level zu katapultieren? Lass uns gemeinsam durchstarten!

Stilistische Rose
Klara Dreyer-Sieverding
Sales & Business Development Managerin

+49 (40) 209 3104 - 55
sales@format-h.com
format-h Logo einfach

Mehr entdecken

sessions
„Weniger Aufwand, mehr Ergebnis”
Einfache Integrationen für eine erfolgreiche DXP
insights
„Keep it simple”
Wie geht eigentlich UX? - Erster Teil
Teaserbild zum Thema Barrierefreiheit zeigt verschiedene geometrische Formen in unseren Markenfarben Violett und Pink.
insights
„Barrierefreies Design”
10 Tipps aus der Praxis